Angebote zu "Heller" (9 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Brillant Leben
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie ein Diamant seinen Wert maßgeblich durch die Kombination seiner Größe, seines Schliffes, seiner Reinheit und seiner Farbe erhält, so besteht auch das menschliche Leben aus mehreren Facetten, die zusammengesetzt dessen Bedeutung ausmachen. Diese Facetten herauszustellen und Wege aufzuzeigen, wie man an ihnen arbeiten und sie aktiv gestalten kann, ist die Absicht des Autors. Aufgebaut auf grundlegende christliche Werte wird dieser Ratgeber Sie sehr praktisch darin unterstützen, den Edelstein Ihres Lebens zu einem kostbaren Brillanten zu gestalten. Leben Sie nicht länger unter Ihrem Potential! Der Autor zeigt auf, wie ganzheitlicher Erfolg gelingt. Hierbei spielen Werte und auch der Gott der Bibel als Wertgeber eine große Rolle. Unreligiös, aber tief in Gott und sein Wort verwurzelt, führt er durch einen ´´Brillanzierungsprozess´´, der jedes einzelne Leben heller strahlen lässt als je zuvor. Bernd C. Trümper war Vertriebs- und Kommunikationstrainer einer großen deutschen Krankenkasse. Während seiner Trainertätigkeit hielt er über 100 Seminare, bevor er zum Pastor ordiniert wurde. Er leitet hauptamtlich das Christus Zentrum Limburg und wirkt seit mehr als 25 Jahren als Mentor und Coach für Organisationen, Ehepaare und Einzelpersonen. Er ist Autor, gefragter Vortragsredner und Referent auf Seminaren im In- und Ausland. Seine Predigten und Vorträge hören jährlich mehrere zehntausend Menschen via Podcast im In- und Ausland. Sie zählen! Jeder von uns hat seine Geschichte. Geschichten können umgeschrieben werden. Wer könnte die Geschichte Ihres Lebens besser umschreiben als Sie selbst? Der Autor hilft Ihnen dabei, sich die Prägungen und Muster in Ihrem Leben bewusst zu machen um diese zu verändern. Finden Sie Ihren Wert. Finden Sie Ihr Ziel und machen Sie den ersten Schritt vom Rest Ihres Lebens in die richtige Richtung. ´´Die Richtung ist wichtiger als die Geschwindigkeit!´´ Bernd Carsten Trümper ´´Brillant leben´´. Wohlstand, Erfolg, Gesundheit, gute Beziehungen und ein langes, wertvolles, aktives und einflussreiches Leben. ´´Der Werkzeugkasten für Erfolg!´´ Das sind erstrebenswerte Ziele nahezu eines jeden Menschen. Hierzu gibt es Prinzipien, die oft seit Jahrtausenden bekannt sind. Sie vereint die Tatsache, dass sie auch bei unterschiedlichsten Bedingungen zum entsprechenden Erfolg, einer Brillanz im Leben führen, wenn sie konsequent gelebt werden. Gespickt mit Erfahrungsberichten, anschaulichen Geschichten, Studienergebnissen und einer guten Prise Humor führt ´´Mr. Quality Time´´ in ein Leben, das nicht nur attraktiver, glänzender und funkelnder ist, sondern auch mehr Tiefgang, Wert und Sinn erhält.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Massenmigration als Waffe
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie zeigt sowohl, wie oft diese unorthodoxe Form der Nötigung zum Einsatz kam (mehr als 50 Mal im letzten halben Jahrhundert), als auch, wie erfolgreich sie gewesen ist. Sie befasst sich zudem mit den Fragen, wer dieses politische Werkzeug benutzt, zu welchem Zweck, und wie und warum es funktioniert. Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Interessen und Gruppen ausnutzen und indem sie die Kosten oder Risiken beeinflussen, die den Bevölkerungen der Zielstaaten auferlegt werden. Kelly M. Greenhill erläutert und untersucht ihre These anhand einer Vielzahl von Fallstudien aus Europa, Ostasien und Nordamerika. Um potenziellen Zielen zu helfen, besser auf diese Form unkonventioneller Erpressung zu reagieren - und sich davor zu schützen - bietet Massenmigration als Waffe auch praktikable politische Empfehlungen für Wissenschaftler, Regierungsbeamte und jeden, der sich um die wahren Opfer dieser Art von Nötigung sorgt - nämlich die Vertriebenen selbst. ´´Kelly M. Greenhills Buch Massenmigration als Waffe wirft ein helles Licht auf die strategisch gesteuerte Migration. Und dies ist, leider, ganz sicher keine unbedeutende Frage. Der Leser wird erstaunt sein, wie oft Staaten zu diesem Mittel gegriffen haben. Greenhill gibt dem Thema die Aufmerksamkeit, die es verdient, und erläutert akribisch, warum manche Staaten auf das Mittel der erzwungenen Migration zurückgreifen, während andere es nicht tun. Überdies offeriert sie interessante theoretische Erklärungen und leitet daraus politische Empfehlungen ab.´´ Prof. Michael Barnett, Universität von Minnesota ´´Kelly M. Greenhills herausragende Analyse gibt der Vorstellung von den Waffen der Schwachen eine doppelbödige Bedeutung: unbedeutende Diktatoren versuchen Verhandlungsspielraum gegenüber benachbarten Demokratien zu gewinnen, indem sie damit drohen, diese mit Flüchtlingen zu überschwemmen. Dies ist im letzten halben Jahrhundert etwa einmal pro Jahr geschehen. Jene, die an der Flüchtlingsfrage oder an kreativen Verhandlungstaktiken interessiert sind, werden von dieser Darstellung fasziniert sein.´´ Prof. Jack Snyder, Columbia-Universität ´´Das Buch Massenmigration als Waffe ist ein wirklich wertvoller Beitrag. Dieses scharfsinnige Buch zeigt eine unkonventionelle und nicht-militärische Methode der Nötigung unter Staaten auf - warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer strategisch gesteuerten Migration politischen Erpressung Heucheleikosten Michael S. Teitelbaum, Harvard-Universität

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2019
Zum Angebot
Massenmigration als Waffe (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie zeigt sowohl, wie oft diese unorthodoxe Form der Nötigung zum Einsatz kam (mehr als 50 Mal im letzten halben Jahrhundert), als auch, wie erfolgreich sie gewesen ist. Sie befasst sich zudem mit den Fragen, wer dieses politische Werkzeug benutzt, zu welchem Zweck, und wie und warum es funktioniert. Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Interessen und Gruppen ausnutzen und indem sie die Kosten oder Risiken beeinflussen, die den Bevölkerungen der Zielstaaten auferlegt werden. Kelly M. Greenhill erläutert und untersucht ihre These anhand einer Vielzahl von Fallstudien aus Europa, Ostasien und Nordamerika. Um potenziellen Zielen zu helfen, besser auf diese Form unkonventioneller Erpressung zu reagieren - und sich davor zu schützen - bietet Massenmigration als Waffe auch praktikable politische Empfehlungen für Wissenschaftler, Regierungsbeamte und jeden, der sich um die wahren Opfer dieser Art von Nötigung sorgt - nämlich die Vertriebenen selbst. »Kelly M. Greenhills Buch Massenmigration als Waffe wirft ein helles Licht auf die strategisch gesteuerte Migration. Und dies ist, leider, ganz sicher keine unbedeutende Frage. Der Leser wird erstaunt sein, wie oft Staaten zu diesem Mittel gegriffen haben. Greenhill gibt dem Thema die Aufmerksamkeit, die es verdient, und erläutert akribisch, warum manche Staaten auf das Mittel der erzwungenen Migration zurückgreifen, während andere es nicht tun. Überdies offeriert sie interessante theoretische Erklärungen und leitet daraus politische Empfehlungen ab.« Prof. Michael Barnett, Universität von Minnesota »Kelly M. Greenhills herausragende Analyse gibt der Vorstellung von den Waffen der Schwachen eine doppelbödige Bedeutung: unbedeutende Diktatoren versuchen Verhandlungsspielraum gegenüber benachbarten Demokratien zu gewinnen, indem sie damit drohen, diese mit Flüchtlingen zu überschwemmen. Dies ist im letzten halben Jahrhundert etwa einmal pro Jahr geschehen. Jene, die an der Flüchtlingsfrage oder an kreativen Verhandlungstaktiken interessiert sind, werden von dieser Darstellung fasziniert sein.« Prof. Jack Snyder, Columbia-Universität »Das Buch Massenmigration als Waffe ist ein wirklich wertvoller Beitrag. Dieses scharfsinnige Buch zeigt eine unkonventionelle und nicht-militärische Methode der Nötigung unter Staaten auf - warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration politischen Erpressung Heucheleikosten Michael S. Teitelbaum, Harvard-Universität

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Treppen und Geländer
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch behandelt alle Bereiche des Treppenbaus. In detaillierten Arbeitsschritten werden neue Materialien und deren Eigenschaften, ihre Bearbeitung und die Erfahrungen bei der Verarbeitung sowie die notwendigen Normen und Vorschriften vorgestellt. Illustrationen und Skizzen bieten dem Planer und Treppenbauer konkrete Lösungsvorschläge, wie Materialien gestalterisch verbunden werden können. Entwurfs- und Ausführungsvorschläge sind mit technischen Lösungen und den notwendigen Normen detailliert aufgeführt, individuelle Gestaltungsmöglichkeiten werden mit Fertigungs- und Montagelösungen umgesetzt. Die Herstellung und der Vertrieb von Treppen haben sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. Der Trend der Gestaltung geht heute immer mehr von weichen Formen und Materialien weg: Farbig lackierter Stahl und glänzender Edelstahl werden mit vorwiegend hellen Hölzern kombiniert. Gefragt sind auch Drahtseile,Lochbleche und unterschiedliche Glasarten für Füllungen und Handläufe, sogar für Trittstufen. Das erfordert Kooperation mit anderen Fachleuten. Der Treppenbauer muss mit Metallbaufirmen zusammenarbeiten. Und er benötigt den Glashändler, der ihn berät und das bestmögliche und den Vorschriften entsprechende Glas mit statischem Nachweis liefert. Aus dem Inhalt: - Zulieferteile -Handwerkliche Konstruktionen - Entwurfs- und Ausführungsvorschläge - Bildteil

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Faschismus-Diagnosen
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Begriff ´´Faschismus´´ scheint aus dem deutschen Wortschatz getilgt. Man spricht nur noch vom ´´Nationalsozialismus´´, verkürzt NS. Das demagogische Wort kreierten die Nazis selbst. Dabei weiß inzwischen fast jeder, dass sie weder ´´national´´ - allenfalls chauvinistisch und nationalistisch - noch ´´sozialistisch´´ waren: Die Eigentums- und Produktionsverhältnisse blieben bestehen. Diese waren 1945 so kapitalistisch wie 1933. Deshalb meinte der aus Deutschland vertriebene Soziologe und Philosoph Max Horkheimer schon im Jahr 1939: ´´Wer vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Faschismus schweigen.´´ Der renommierte Historiker Kurt Pätzold hat Quellen studiert und Zitate zusammengetragen von Politikern, Forschern und Publizisten, die das Kind beim Namen nannten. Und die Nazidiktatur als das charakterisierten, was sie dem Wesen nach war und ist: eine spezielle Ausformung des bürgerlich-kapitalistischen Staates. Seine Zeugen sind neben anderen Theodor W. Adorno, Hanna Arendt, Otto Bauer, Rajani Palm Dutt, Ernst Fraenkel, Daniel Guérin, Hans Günther, Hermann Heller, Max Horkheimer, Hans Jäger, Harold Laski, Georg Lukács, Wilhelm Reich, August Thalheimer, Palmiro Togliatti, Leo Trotzki und Giovanni Zibordi.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Das letzte Einhorn
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vielen alten und neuen Liebhaber des letzten Einhorns können hier den Klassiker zusammen mit einer erstmalig auf Deutsch erscheinenden Fortsetzung lesen. ´´Das letzte Einhorn´´ kehrt zu den Menschen zurück ... Längst gehört ´´Das letzte Einhorn´´ zum Kanon der Weltliteratur für Jung und Alt und es hat nichts von seiner Faszination verloren. In dieser erweiterten Ausgabe des Klassikers führt Peter S. Beagle die spannende Geschichte um die verschwundenen Einhörner weiter. Das Dorf, in dem die kleine Sooz lebt, wird von einem gefährlichen und bösen Greif bedroht. Immer wieder entführt er kleine Kinder in den Wald und lässt sie nicht mehr frei. Sooz beschließt, sich heimlich aufzumachen und den alten König Lír um Hilfe für ihr Dorf zu bitten. Aber vermögen Normalsterbliche wirklich etwas gegen ein gefährliches Fabeltier auszurichten? Ein Greif nämlich hat zwei Herzen, das eines Adlers und das eines Löwen. Die Leser dürfen sich auf ein Wiedersehen mit dem Zauberer Schmendrick, Molly Grew und - dem berühmtesten Huftier der Fantasyliteratur freuen. Durch Zufall hört das letzte Einhorn, dass es das Letzte seiner Art ist und dass die anderen Einhörner vom roten Stier vertrieben wurden. Gemeinsam mit dem gänzlich unbegabten Zauberer Schmendrick und der Räuberbraut Molly Grue macht sich das letzte Einhorn auf zum Hof von König Hagard, seine Gefährten zu suchen: ´´Das helle Funkeln der Hörner. Wie regenbogenschimmernde Masten auf silbernen Schiffen kamen die Hörner aus dem Meer geritten. Jede Woge trug Hunderte heran, sie bäumten sich auf und stampften und bogen ihre langen wolkigen Hälse weit zurück.´´ Der Klassiker zusammen mit einer erstmalig auf Deutsch erscheinenden Fortsetzung. Die Leser dürfen sich auf ein Wiedersehen mit dem Zauberer Schmendrick, Molly Grew und - dem berühmtesten Huftier der Fantasyliteratur freuen. Für ´´Zwei Herzen´´ wurde Peter S. Beagle mit den beiden wichtigsten Fantasypreisen Nebula- und Hugo-Award ausgezeichnet. Die vielen alten undneuen Liebhaber des letzten Einhorns können hier den Klassiker zusammen mit einer erstmalig auf Deutsch erscheinenden Fortsetzung lesen. ´´Das letzte Einhorn´´ kehrt zu den Menschen zurück ... Längst gehört ´´Das letzte Einhorn´´ zum Kanon der Weltliteratur für Jung und Alt und es hat nichts von seiner Faszination verloren. In dieser erweiterten Ausgabe des Klassikers führt Peter S. Beagle die spannende Geschichte um die verschwundenen Einhörner weiter. Das Dorf, in dem die kleine Sooz lebt, wird von einem gefährlichen und bösen Greif bedroht. Immer wieder entführt er kleine Kinder in den Wald und lässt sie nicht mehr frei. Sooz beschließt, sich heimlich aufzumachen und den alten König Lír um Hilfe für ihr Dorf zu bitten. Aber vermögen Normalsterbliche wirklich etwas gegen ein gefährliches Fabeltier auszurichten? Ein Greif nämlich hat zwei Herzen, das eines Adlers und das eines Löwen. Die Leser dürfen sich auf ein Wiedersehen mit dem Zauberer Schmendrick, Molly Grew und - dem berühmtesten Huftier der Fantasyliteratur freuen. Durch Zufall hört das letzte Einhorn, dass es das Letzte seiner Art ist und dass die anderen Einhörner vom roten Stier vertrieben wurden. Gemeinsam mit dem gänzlich unbegabten Zauberer Schmendrick und der Räuberbraut Molly Grue macht sich das letzte Einhorn auf zum Hof von König Hagard, seine Gefährten zu suchen: ´´Das helle Funkeln der Hörner. Wie regenbogenschimmernde Masten auf silbernen Schiffen kamen die Hörner aus dem Meer geritten. Jede Woge trug Hunderte heran, sie bäumten sich auf und stampften und bogen ihre langen wolkigen Hälse weit zurück.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Die Glücklichen
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein großes Generationsporträt unserer Zeit Isabell und Georg sind ein Paar. Ein glückliches. Wenn die Cellistin Isabell spätabends von ihren Auftritten mit dem Orchester nach Hause geht oder der Journalist Georg von seinem Dienst in der Redaktion auf dem Heimweg ist, schauen sie oft in die Fenster fremder Wohnungen, dringen mit ihren Blicken in die hellen Räume ein. Bei abendlichen Spaziergängen werden sie zu Voyeuren. Regalwände voller Bücher, stilvolle Deckenlampen, die bunten Vorhänge der Kinderzimmer. Signale gesicherter Existenzen, die ihnen ein wohliges Gefühl geben. Das eigene Leben in den fremden Wohnungen erkennen. Doch das Gefühl verliert sich. Mit der Geburt ihres Sohnes wächst nicht nur ihr Glück, sondern auch der Druck und die Verunsicherung. Für Isabell erweist sich die Rückkehr in ihren Beruf als schwierig: Während des Solos zittern ihre Hände, nicht nur am ersten Abend, sondern auch an den folgenden. Gleichzeitig verdichten sich in Georgs Redaktion die Gerüchte, der Verlag würde die Zeitung verkaufen. Währenddessen wird ihr Haus saniert. Im Treppenhaus hängt jetzt ein Kronleuchter, im Briefkasten liegt eine Mieterhöhung. Für die jungen Eltern beginnt damit ein leiser sozialer Abstieg. Isabell und Georg beginnen mit einem Mal zu zweifeln, zu rechnen, zu vergleichen. Jeder für sich. Je schwieriger ihr Alltag wird, desto mehr verunsichert sie, was sie sehen. Die gesicherten Existenzen mit ihren geschmackvollen Wandfarben sagen jetzt: Wir können, ihr nicht. Was vertraut und selbstverständlich schien - die Cafés, Läden, der Park, die Spielplätze mit jungen Eltern -, wirkt auf einmal unzugänglich. Gegenseitig treiben sich Isabell und Georg immer mehr in die Enge, bis das Gefüge ihrer kleinen Familie zu zerbrechen droht. Kristine Bilkau zeichnet in ihrem Debütroman ´´Die Glücklichen´´ das präzise Bild einer nervösen Generation, überreizt von dem Anspruch, ein Leben ohne Niederlagen zu führen, die sich davor fürchtet, aus dem Paradies vertrieben zuwerden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Die Glücklichen
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein großes Generationsporträt unserer Zeit Isabell und Georg sind ein Paar. Ein glückliches. Wenn die Cellistin Isabell spätabends von ihren Auftritten mit dem Orchester nach Hause geht oder der Journalist Georg von seinem Dienst in der Redaktion auf dem Heimweg ist, schauen sie oft in die Fenster fremder Wohnungen, dringen mit ihren Blicken in die hellen Räume ein. Bei abendlichen Spaziergängen werden sie zu Voyeuren. Regalwände voller Bücher, stilvolle Deckenlampen, die bunten Vorhänge der Kinderzimmer. Signale gesicherter Existenzen, die ihnen ein wohliges Gefühl geben. Das eigene Leben in den fremden Wohnungen erkennen. Doch das Gefühl verliert sich. Mit der Geburt ihres Sohnes wächst nicht nur ihr Glück, sondern auch der Druck und die Verunsicherung. Für Isabell erweist sich die Rückkehr in ihren Beruf als schwierig: Während des Solos zittern ihre Hände, nicht nur am ersten Abend, sondern auch an den folgenden. Gleichzeitig verdichten sich in Georgs Redaktion die Gerüchte, der Verlag würde die Zeitung verkaufen. Währenddessen wird ihr Haus saniert. Im Treppenhaus hängt jetzt ein Kronleuchter, im Briefkasten liegt eine Mieterhöhung. Für die jungen Eltern beginnt damit ein leiser sozialer Abstieg. Isabell und Georg beginnen mit einem Mal zu zweifeln, zu rechnen, zu vergleichen. Jeder für sich. Je schwieriger ihr Alltag wird, desto mehr verunsichert sie, was sie sehen. Die gesicherten Existenzen mit ihren geschmackvollen Wandfarben sagen jetzt: Wir können, ihr nicht. Was vertraut und selbstverständlich schien - die Cafés, Läden, der Park, die Spielplätze mit jungen Eltern -, wirkt auf einmal unzugänglich. Gegenseitig treiben sich Isabell und Georg immer mehr in die Enge, bis das Gefüge ihrer kleinen Familie zu zerbrechen droht. Kristine Bilkau zeichnet in ihrem Debütroman ´´Die Glücklichen´´ das präzise Bild einer nervösen Generation, überreizt von dem Anspruch, ein Leben ohne Niederlagen zu führen, die sich davor fürchtet, aus dem Paradies vertrieben zu werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Die Glücklichen (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein großes Generationsporträt unserer Zeit Isabell und Georg sind ein Paar. Ein glückliches. Wenn die Cellistin Isabell spätabends von ihren Auftritten mit dem Orchester nach Hause geht oder der Journalist Georg von seinem Dienst in der Redaktion auf dem Heimweg ist, schauen sie oft in die Fenster fremder Wohnungen, dringen mit ihren Blicken in die hellen Räume ein. Bei abendlichen Spaziergängen werden sie zu Voyeuren. Regalwände voller Bücher, stilvolle Deckenlampen, die bunten Vorhänge der Kinderzimmer. Signale gesicherter Existenzen, die ihnen ein wohliges Gefühl geben. Das eigene Leben in den fremden Wohnungen erkennen. Doch das Gefühl verliert sich. Mit der Geburt ihres Sohnes wächst nicht nur ihr Glück, sondern auch der Druck und die Verunsicherung. Für Isabell erweist sich die Rückkehr in ihren Beruf als schwierig: Während des Solos zittern ihre Hände, nicht nur am ersten Abend, sondern auch an den folgenden. Gleichzeitig verdichten sich in Georgs Redaktion die Gerüchte, der Verlag würde die Zeitung verkaufen. Währenddessen wird ihr Haus saniert. Im Treppenhaus hängt jetzt ein Kronleuchter, im Briefkasten liegt eine Mieterhöhung. Für die jungen Eltern beginnt damit ein leiser sozialer Abstieg. Isabell und Georg beginnen mit einem Mal zu zweifeln, zu rechnen, zu vergleichen. Jeder für sich. Je schwieriger ihr Alltag wird, desto mehr verunsichert sie, was sie sehen. Die gesicherten Existenzen mit ihren geschmackvollen Wandfarben sagen jetzt: Wir können, ihr nicht. Was vertraut und selbstverständlich schien - die Cafés, Läden, der Park, die Spielplätze mit jungen Eltern -, wirkt auf einmal unzugänglich. Gegenseitig treiben sich Isabell und Georg immer mehr in die Enge, bis das Gefüge ihrer kleinen Familie zu zerbrechen droht. Kristine Bilkau zeichnet in ihrem Debütroman »Die Glücklichen« das präzise Bild einer nervösen Generation, überreizt von dem Anspruch, ein Leben ohne Niederlagen zu führen, die sich davor fürchtet, aus dem Paradies vertrieben zu werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot